Chart der Woche - Commerzbank

Technisch orientierte Anleger nehmen die Commerzbank-Aktie in Augenschein. Der Kurs des Finanzdienstleisters rutscht zur Wochenmitte in die Nähe eines wichtigen technischen Unterstützungsbereichs. Die Chancen stehen gut dafür, dass der Rücksetzer hier aufgefangen wird. Dann sind schnelle Kursgewinne drin.

Bereits seit Mitte August 2019 ist der Commerzbank-Kurs in einer trendlosen Seitwärtspanne gefangen. Eine Situation, die klassischen Buy-and-hold-Investoren Nerven kostet, sich von agilen Anlegern jedoch profitabel nutzen lässt.

Commerzbank Chart

Wochenchart 24012020

Auf der Unterseite scheint die Commerzbank-Aktie bei Kursen im 4,70 Euro solide unterstützt. Auf der Oberseite gelingt es dem Titel bislang jedoch nicht, die 6-Euro-Marke nachhaltig zu überwinden. Allerdings ist die Handelsspanne zwischen Unterstützung und Widerstand mit rund 28% Differenz groß genug, dass technisch orientierte Anleger immer wieder lukrative Tradingmöglichkeiten finden. Seit Ende November hat sich die Seitwärtsrange bei der Commerzbank-Aktie noch einmal eingeengt. Seitdem ist der Aktienkurs nicht mehr unter die 5-Euro-Marke gefallen. Bereits zwischen 5,00 und 5,10 Euro drehten die Notierungen des Branchenzweiten wiederholt nach oben. Quelle: Stefan Ziermann.

Die breite Range gibt flexiblen Investoren interessante Handelsmöglichkeiten. Direkt zu Jahresbeginn kletterte die Aktie bis knapp an die 200-Tagelinie und damit in die Nähe des technischen Widerstandsbereichs um 6 Euro. Nun führt ein Kursrücksetzer den Titel wieder in die Nähe des Unterstützungsbereichs um 5,00/5,10 Euro. Seit dem Höchstkurs Anfang Januar stehen damit bereits rund 15% Kursverlust zu Buche. Eine technische Gegenbewegung erscheint überfällig.

Fazit:

Technisch orientierte Anleger kaufen die Aktie der Commerzbank in der Nähe der Kursunterstützung zwischen 5,00 und 5,10 Euro. Ein erstes Kursziel befindet sich auf halbem Wege in Richtung Widerstand, also bei etwa 5,55 Euro. Rutscht der Aktienkurs jedoch per Tagesschluss unter die 5-Euro-Marke, sollten Anleger ihr Risiko begrenzen und aussteigen. Quelle: Stefan Ziermann.

Aktivitäten und kostenlose Kurse